Samstag, 14. März 2015

[Review] KIKO Boulevard Rock Face Brush


Ich kaufe ja zum Schminken ausschließlich synthetische Kosmetikpinsel. Einen, den ich bereits seit einigen Monaten hin und wieder verwende, ist der Face Brush aus der Boulevard Rock-Limited Edition von KIKO.

Der Face Brush soll sich zum Auftragen von Gesichtspuder eignen. Die speziellen Synthetikborsten sollen weich und dicht sein, die jegliche Art von Puder ebenmäßig auf der Haut verteilen sollen, ohne Flecken zu hinterlassen. Die besten Ergebnisse sollen sich erzielen lassen, wenn man Puder mit dem Pinsel in kreisenden Bewegungen auf der Haut verteilt.

Im Onlineshop von KIKO habe ich für diesen Pinsel 16,90€ bezahlt.

Hersteller:
KIKO srl
Via Paglia, 1/D
24122 Bergamo, Italien.






Der Pinsel macht einen hochwertigen und stabilen Eindruck. Beim Kauf befindet sich eine Plastikhülle um den Pinselkopf, der die einzelnen Haare vor dem Verformen schützen soll. In meinem Fall war diese Hülle jedoch etwas verbogen und hat gerade dazu geführt, dass der Pinselkopf eine Art Delle hatte. Beim Waschen vor der ersten Anwendung hat sich das jedoch gegeben und der Pinselkopf hat eine ganz normale, gleichmäßige Form.

An sich komme ich mit diesem Pinsel sehr gut zurecht. Er verteilt sowohl BB Cream als auch flüssige Foundation schön gleichmäßig auf der Haut. Das Produkt wird richtig gut eingearbeitet und liegt nicht einfach nur auf der Haut auf. Das Finish ist demzufolge recht natürlich und nicht maskenhaft. Allerdings kann ich nicht wirklich sagen, dass mir das Finish besser gefällt als beim Auftrag mit de Fingern. Das Ergebnis ist mehr oder weniger dasselbe. Dieser Pinsel hat jedoch einen großen Nachteil: Da er soviel Produkt aufsaugt, bevor ich überhaupt zum Auftragen komme, benötige ich viel mehr Produkt, um dasselbe Ergebnis wie beim Auftrag mit den Fingern. Dieser hohe Verbrauch wirkt sich negativ auf die Ergiebigkeit meiner flüssigen Foundations und BB Creams aus, von denen ich teilweise dreimal soviel benötige wie normal. Das stört mich ungemein, denn ich gehe mit meinen Produkten immer sehr sparsam um.

Zur Reinigung habe ich übrigens immer etwas von einem speziellen Pinselreiniger auf ein Kosmetiktuch gegeben und den Pinsel dann daran abstreife. Etwa einmal in der Woche wasche ich meine Kosmetikpinsel immer gründlich mit einem milden Shampoo. Auch das hat der Face Brush problemlos überstanden, ohne Haare zu verlieren. 


Fazit:

Ich bin mit diesem Pinsel nicht 100%ig zufrieden. So sehr mir gefällt, wie gut Foundation un BB Cream in die Haut eingearbeitet wird, so sehr stört es mich, dass ich – im Gegensatz zum Auftrag mit den Fingern – etwa dreimal so viel Produkt verbrauche. Zudem würde ich nicht behaupten, dass das Ergebnis noch besser ist als beim Auftrag mit den Fingern. Von daher kann ich euch diesen Pinsel nicht weiterempfehlen!

Liebe Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen