Montag, 11. Juni 2018

[Review] COLOURPOP Lippie Stix in Kapish


Heute möchte ich euch einen weiteren Lippie Stix von COLOURPOP vorstellen: KapishBei den Lippie Stix handelt es sich um pflegende, langhaltende Lippenstifte mit Vitamin E und Sheabutter. COLOURPOP-Produkte sind tierversuchsfrei. Außerdem ist dieser Lippenstift vegan.

Bei der Farbe Kapish handelt es sich um ein gedecktes, braunstichiges Weinrot mit mattem Finish.  

Für den 1g-Stift habe ich im US-Onlineshop von COLOURPOP 5,50 US-Dollar bezahlt.



Von allen Lippie Stix, die ich bisher besitze, hat Kapish die trockenste Textur. Wenn ich damit über meine Lippen streiche, fühlt er sich beinahe etwas rau an. Daher tupfe ich ihn lieber auf. Der Lippenstift trocknet geradezu augenblicklich an und hinterlässt ein leicht pudriges Gefühl auf den Lippen. Dabei fühlen sich meine Lippen zwar trocken, aber nicht wirklich ausgetrocknet an. Wenn die Lippen darunter jedoch nicht glatt und gepflegt sind, verzeiht der Lippenstift das nur bedingt. Er hat nämlich die Angewohnheit, Lippenfältchen und trockene Stellen zu betonen. Daher trage ich in der Regel darunter eine Lippenpflege auf (und peele meine Lippen im besten Fall davor auch noch).



Kapish ist einer der dunkelsten Lippenstifte in meiner Sammlung. Er ist sehr deckend, wirkt jedoch auch schnell fleckig, wenn man ihn nicht sorgfältig aufträgt. Gerade für die Lippenränder empfinde ich einen Lipliner als notwendig, sodass die Lippenkonturieren schön definiert sind und die der Lippenstift an den Rändern nicht ausläuft. Das Ergebnis ist die Mühe jedoch meiner Meinung nach wert: „Kapish“ ist ein sehr eleganter, dunkler, brauchstichiger Weinrotton mit einem vollkommen matten Finish. Es wirkt beinahe so, als hätte ich meine Lippen leicht abgepudert. Dennoch sehen meine Lippen nicht supertrocken oder schmaler aus. Für mich ist es definitiv keine Alltagsfarbe, aber sehr schön für besondere Anlässe.



Auch, wenn das Ergebnis optisch wie ein flüssiger Lippenstift aussieht, ist es nicht wischfest. Während er Getränke weitgehend unbeschadet übersteht, nutzt er sich beim Essen stark ab. Wenn man ein gleichmäßig-deckendes Ergebnis haben möchte, muss man demzufolge mehrmals täglich nachschminken. Zum Abschminken genügen wiederum bereits Mizellenwasser und Wattepads.


Fazit:

Ich mag Kapish gerne, aber zu meinen Favoriten gehört dieser Lippenstift nicht. Farbe, Textur und Preis sind hervorragend. Wenn man nicht aufpasst, wird das Ergebnis jedoch fleckig und nutzt sich schnell ab. Für mich ist es kein Nachkaufkandidat.

Liebe Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen