Donnerstag, 2. November 2017

[Review] COLAB Dry Shampoo in Tokyo


In den vergangenen Jahren habe ich euch ja schon einige Trockenshampoos von COLAB vorgestellt. Heute nun soll es um die Sorte Tokyo gehen, die ich momentan verwende.

Dieses Trockenshampoo soll überschüssiges Fett aufsaugen und dem Haar sofort Frische verleihen. Es soll keine Rückstände hinterlassen und sich schwerelos im Haar anfühlen. Die Variante Tokyo soll nach Orchidee, Mandarine und Sandelholz duften.

Im Sale habe ich bei Feelunique.com für die 200ml-Flasche 4,44€ bezahlt.

Inhaltsstoffe:
Butane, Isobutane, Propane, Alcohol Denat., Aluminium Starch Octenylsuccinate, Parfum (Fragrance).

Hersteller:
SLG, Studio 8, Montpellier Street,
Cheltenham, GL50 1SS, UK.



Ich wasche mein Haar in der Regel alle zwei Tage. Am zweiten Tag verwende ich meist ein Trockenshampoo, da mein Haarsansatz schnell nachfettet, während meine Längen eher zu Trockenheit neigen. Dieses Trockenshampoo hat einen sehr feinen Sprühnebel, wodurch es sich sehr gleichmäßig im Haar verteilen lässt. Nach dem Auftragen ist es im Haar nicht spürbar und ganz schwerelos. Und auch unschöne weiße Rückstände kann ich auf meinem hellbraun-rötlichen Haar nicht feststellen.

Innerhalb kurzer Zeit nach dem Aufsprühen wird überschüssiges Fett aufgenommen und wirkt das Haar frischer und voluminöser. Dieser Effekt hält den ganzen Tag an, sodass ich nicht nachsprühen muss.

Abgesehen von der spezifischen Wirkung bin ich jedoch auch vom Duft sehr angetan. Tokyo duftet sehr blumig und frisch. Die Duftkomposition ist sehr ausgewogen und hat eine warme Basis. Ich mag sie unheimlich gerne und fühle mich damit sehr wohl, zumal sie nicht so intensiv ist, dass sie nennenswert mit meinem Parfum kollidieren würde.  


Fazit:

Ich kann euch dieses Trockenshampoo empfehlen. Es hat einen tollen Duft, hinterlässt keine sichtbaren Rückstände im Haar und sorgt für ein frisches Haargefühl. Ich würde es mir nachkaufen.

Liebe Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen